Teilnahmebedingungen

  1. Zugelassen sind Musik-Amateure und Semi-Profis. Die Beherrschung des Instrumentes wird vorausgesetzt, Grundkenntnisse im Jazz sollten vorhanden sein.
  2. Die Anmeldung erfolgt über die Anmeldeseite auf dieser Website oder schriftlich unter Angabe der Bankverbindung an unten stehende Adresse und wird gültig bei Bezahlung des Teilnahmepreises. Der Betrag wird im August 2019 eingezogen. Bei kurzfristiger Absage (bis max. 2 Wochen vor Beginn) verbleibt die Hälfte der Teilnahmegebühr beim Veranstalter, bei Nichterscheinen wird der Betrag nicht zurückerstattet, falls kein Ersatz gestellt werden kann. In jedem Fall ist eine Nachricht an den Veranstalter erforderlich.
  3. Die Zusammensetzung der Bands wird von den Dozenten zu Kursbeginn ermittelt und festgelegt. Anschließend arbeiten die Teilnehmer in Combos und der Rhythmussektion sowie mit dem jeweiligen Dozenten ihres Instrumentes im Unterricht. Abends gibt es Gelegenheit zum freien Jammen. Gemeinsam wird in den einzelnen Combos die Teilnahme beim Abschlusskonzert am Sonntagabend (27.10.2019, ab 18.00 Uhr) erarbeitet.
  4. Der Workshop wird voraussichtlich von 7 Dozenten geleitet und bietet für 7 Bands Arbeitsmöglichkeiten. Die Begrenzung der Teilnehmerzahl liegt bei 7 Personen pro Instrument, insgesamt sind 49 Teilnehmer zugelassen, um ein individuelles Arbeiten in angenehmer Atmosphäre zu ermöglichen.
  5. Von den Teilnehmern wird erwartet:
    1. die Anwesenheit für die gesamte Dauer des Workshops im Sinne der Gruppendynamik.
    2. Teilnahme an Workshop, Unterricht und Beratung
    3. unentgeltlicher Auftritt im Abschlusskonzert nach den jeweiligen Möglichkeiten – hierzu können beliebig viele Zuschauer mitgebracht und eingeladen werden (Eintritt frei – Spenden erbeten).
  6. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Instrumente (auch E-Piano und insbesondere Schlagzeug), bzw. Verstärker und Notenständen mitzubringen. Für die Bedienung der Beschallungsanlage beim Konzert steht ein Tontechniker des Veranstaltungsortes zur Verfügung. Vom Veranstalter werden ein Konzertflügel, ein Drum-Set sowie Gitarren- und Bassverstärker zur Verfügung gestellt. Eigene Schlagzeugbecken sowie Bass-Drum-Fußmaschine, Gitarren- und Bassverstärker können mitgebracht werden.
  7. Um den Einstieg in die Jam Session für alle zu erleichtern, werden einige Standards, die nicht allzu schwer zu spielen sind, zusammengestellt. Diese Stücke stellen lediglich eine Auswahl von Vorschlägen dar, sie dienen aber als Grundlage für die abendlichen Jam-Sessions. Es steht den Dozenten frei, ob sie mit diesen Standards arbeiten wollen. Die Übermittlung dieser Standards bedeutet keine Verpflichtung, diese zu lernen oder damit zu arbeiten.  Selbstverständlich können bei der Jam-Session auch ganz andere Stücke gespielt werden.
    Soweit vorhanden sollte das für die jeweilige Stimmlage der Sänger oder das entsprechende Instrument passende Real Book mitgebracht werden.

ANMELDUNG

Anmeldeschluss für den „Bergischen Jazz-Workshop“ 2019 ist der 15.08.2019, danach werden auch die Beträge eingezogen.
Teilnehmerbeitrag: 275,- €, Jugendliche bis 18 Jahren zahlen 190,- €.
Falls für Jugendliche ein Stipendium vergeben wird, fallen 50,- € für die Verpflegung während des Bergischen Jazz-Workshops an, die zu Beginn zu entrichten sind.

KONTAKT

Merk.PR@t-online.de
D-53819 Neunkirchen-Seelscheid

Tel.: (+49) (0) 22 47 / 698 77